nach der schriftlichen Prüfung ist vor der mündlichen Prüfung

Nach der schriftlichen Prüfung ist vor der mündlichen Prüfung

Nachdem Sie jetzt die schriftliche Steuerberaterprüfung überstanden haben, sollten Sie sich (nach einer kurzen Verschnaufpause) bereits auf die mündliche Prüfung vorbereiten. Auch wenn Sie ein schlechtes Gefühl haben, dass Sie wahrscheinlich die schriftliche Prüfung nicht bestanden haben, sollten Sie trotzdem schon anfangen für die mündliche zu lernen. Dieses Gefühl kann täuschen.

Mir haben die Vorbereitungskurse dazu sehr geholfen, da die simulierten Vorträge und Fragerunden einem ein gutes Gefühl geben, wie es in der echten Prüfung abläuft. Nutzen Sie die Möglichkeiten und beteiligen Sie sich an diesen Übungen. Ein Theaterspieler probt auch vor seinem eigentlichen Auftritt.

Wenn Sie die Möglichkeit haben, üben Sie regelmäßig in kleinen Gruppen (max. 4 – 6 Personen) mit anderen Steuerberateranwärtern. Als Beispiel können Sie aktuelle Steuerthemen vorschlagen und jeder bereitet in 30 Minuten einen Vortrag dazu vor. Einer muss dann den 10 minütigen Vortrag halten und die anderen sind die Jury. Bewerten Sie nicht nur inhaltlich, sondern auch Haltung, Stimme, Rhetorik etc.  Anschließend können Sie auch die Fragerunden simulieren.

Wir wünschen Euch viel Erfolg bei der mündlichen Prüfung !

Karteikarten

Karteikarten:

Karteikarten sind ein wichtiges Instrument um Lernstoff zu wiederholen (auch für das Steuerberaterexamen). Und Wiederholungen sind sehr wichtig für das Lernen. Wenn man mit System lernen möchte, dann eignet sich eine Lernbox für die Karteikarten. Diese können Sie sich selbst bauen oder einfach bei Amazon bestellen. Nehmen Sie einfach einen Karton in den Ihre Karteikarten reinpassen und legen Sie 5 Fächer an. Je nachdem wie gut Sie den Stoff können, wandern die Karteikarten nach hinten. Wiederholen Sie jeden Tag die Karteikarten aus dem 1. Fach, jeden 2. Tag aus dem 2. Fach usw.

Für alle, die nicht basteln wollen oder können, hier der Link zu Amazon: